Herzlich willkommen !

In meinem Blog will ich vor allem über meinen Garten und ein weiteres Hobby von mir, das Seifensieden, berichten. Viel Vergnügen und Spaß beim Anschauen der Fotos und beim Lesen wünscht Bella

Mittwoch, 31. Oktober 2007

Gartenmonster

Passend zum heutigen Tag gibt es 2 "furchterregende" Monster aus dem Garten zu sehen. Sehen sie nicht gefährlich aus mit dem weitaufgerissenen Maul

und mit den vielen, riesigen Zähnen?



Kommentare:

HaBseligkeiten hat gesagt…

Halo Bella, was sind den das für "Pflanzenmonster", das Bild mit dem Schotenmonser sieht klasse aus, aber die Zähne sind schon ein wenig wackelig, die fallen ja bald aus...das kann mich nicht mehr zum Fürchten bringen, einen schönen Feiertag wünscht Dir Heidi

Bella hat gesagt…

Das ist doch das Schöne am Garten, selbst die vermeintlichen Monster sind eigentlich ganz friedlich.
Auch Dir einen schönen Feiertag. Bella

Der Garten hat gesagt…

Jetzt hatte ich gehofft hier schon die Auflösung zu lesen, aber Fehlanzeige. Ich möchte auch wissen, was das für zwei Monster in Deinem Garten sind...
Liebe Grüße Silke

Bella hat gesagt…

Ich wußte gar nicht, daß die Monster so schwer zu erkennen sind.
Das obere ist Salvia glutinosa, der einzige Salbei, der auch im Schatten wächst, unten ist Iris foetidissima abgebildet, die einzige Iris, die auch im Schatten wächst. Die schöbnen gorangefarbenen Beeren halten den ganzen Winter.
LG Bella

Margit hat gesagt…

Hallo Bella, das sind aber nette Monster! Witzig jedenfalls, dieser völlig andere Blickwinkel, den du damit aufgetan hast!
Liebe Grüße, Margit

Der Garten hat gesagt…

Kein Wunder, dass mir die Fotos nichts sagten: Salbei wird von Schnecken vernichtet, und diese Iris kenne ich nicht, aber bei der Form wollte ich schon fragen, ob es eine Iris-Art ist.
Danke!

riesenweib hat gesagt…

gell, der salbei pickt so witzig wenn er blüht ;-D

Bella hat gesagt…

Pickst er? Bei mir war er eigentlich immer ganz friedlich :-)